Rasanter Wandel: Reaktionen im Marketing

Der Wind des Wandels ist rau: Wirtschaftskrisen, Vertrauenskrisen und Verbraucher, die sofort darauf reagieren. Die Folge: rasante Veränderungen im Markt und im Medien- und Informationsverhalten. Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern die anderen Windmühlen. 7 Ideen für „Windmühlen“ im Marketing

2009: War es die große Krise oder war es die Chance? Wie immer beides. Nie zuvor war es so herausfordernd für Marketingverantwortliche, die Gegenwart zu meistern und gleichzeitig die darin liegenden Chancen für die Zukunft zu nutzen. Angesichts leerer Kassen wurde in nahezu allen Branchen zuerst am Marketing gespart. Bei Werbe-und Marketingbudgets wurde ganz schnell mal der Rotstift angesetzt. Doch damit machten sich viele selbst einen Strich durch die Rechnung. Wie Studien und die Erfahrungen der letzten Jahre beweisen, führten pauschale Budgetkürzungen oft zu Verlusten an Marktanteilen, behinderten nachhaltiges Wachstum und vernichteten auf lange Sicht Markenwerte. Es gab aber auch Lösungen und Einsparpotenziale, die die Schlagkraft des Unternehmens nicht schwächten, sondern stärkten. Da der raue Wind des Wandels weiter weht, ist auch heute die ständige Überprüfung von Effizienz und Effektivität aller Marketingaktivitäten ein Muss, will man das Unternehmen stärken.

Mit schlanken Prozessen Effizienz steigern
Optimierungsansätze bei der Organisation und bei den Prozessen in den Marketing- und Kommunikationsabteilungen bergen ein bedeutsames Einsparpotenzial. Unkoordinierte Einzelaktionen oder Doppel-, ja Mehrfachbeauftragungen einer Kohorte von unverbundenen Spezialisten sind Indikatoren für ineffizienten Ressourceneinsatz. Zusammenrücken, vereinfachen, Kosten eliminieren, an der richtigen Stelle sparen. Und der erste Schritt zum Aufbruch aus der Krise ist getan.

Durch Innovationen Effektivität verbessern
Es gibt große Chancen den rauen Wind in positive Energie umzuwandeln. Die Effektivität lässt sich steigern durch:

  • Orientierung an den Bedürfnissen klar fokussierter erfolgsrelevanter Zielgruppen und die Nähe zu diesen Zielgruppen
  • Innovationen und ständige Weiter-Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, ausgerichtet an den Bedürfnissen dieser Zielgruppen
  • Eine eindeutige Positionierung, die die Marke zum echten oder psychologischen Marktführer in ihrem relevanten Marktsegment macht: glaubwürdig, relevant, einzigartig

Mit Kreativität die Wirkung der Kommunikation erhöhen
Neuere Gehirnforschung bestätigt, was Psychologen, Motivationsforscher und viele Praktiker schon lange wissen: Kreativität bringt effektive Botschaften. Das Gehirn ist immer nur für einen flügelschlagkurzen Moment offen für Neues. Das heißt: Nur mit kreativen, bemerkenswerten Botschaften wird man in der heutigen Informationsflut überhaupt noch wahrgenommen und gehört. Nur einfach und klar kommunizierte Botschaften schaffen es durchzudringen und nur Botschaften, die emotional berühren und Belohnung versprechen, wirken in den Tiefen des HippoCampus und werden so relevant für Kaufentscheidungen.

Durch die richtige Medienauswahl ROI verbessern
Optimaler Medienmix, Return on Marketing Investment- ein spannendes Thema. Denn hier passiert's. In der Media werden Summen vernichtet oder Wirkung summiert. Leider gibt es noch keine einheitliche Maßeinheit, die automatisch zu einem entscheidungsrelevanten Ergebnis führt. Noch braucht es für eine kompetente Gesamteinschätzung die Erfahrung der Marketing-Verantwortlichen und ihrer Berater. Leider oder aber Gott sei Dank. Hinzu kommt ein sich rasant veränderndes Mediennnutzungsverhalten, die Bedeutung von Social Media wächst enorm, Verbraucher bevorzugen mehr und mehr interaktive Medien. Der Trend geht weg von den Massenmedien allein – hin zu einer Vielfalt von Medien. Dialogfördernd und integriert.

Mit integrierter Kommunikation Effizienz- und Effektivitätspotenziale nutzen
Eine eindeutige, konsequent immer wiederkehrende Botschaft, überall genutzt und überall eingesetzt, wenn auch kanal- und kulturadäquat umgesetzt, erspart nicht nur manche unnötigen Umwege, sie ist auch wirkungsvoller. Grosse starke Gewinnermarken machen es vor: dieselbe Grundbotschaft, viele unterschiedliche Medien.

Mit Ehrlichkeit Vertrauen zurückgewinnen
Die Wirtschaftskrise von 2009 hatte sich zur Vertrauenskrise ausgeweitet. Seither suchen Menschen eingehendere Informationen, tauschen sich untereinander aus, entscheiden selbst welcher Meinung sie vertrauen. Nie war es für Marken und Produkte wichtiger echten Mehrwert zu liefern. Und die schönsten Botschaften nützen nichts, wenn die Produkte nicht halten, was sie versprechen. Langfristiger Erfolg ist nur dem Unternehmen vergönnt, das sein Markenversprechen auch lebt, bei dem jeder Mitarbeiter zum Markenbotschafter wird, im Gespräch und im Verhalten. Dann lassen sich Effizienz und Effektivität multiplizieren. Und das Unternehmen kann zur starken Marke werden mit einer starken Kundenbindung, zu einer Marke, die für ihre Stabilität und Verlässlichkeit geschätzt und vielleicht sogar geliebt wird.

Krisen meistern: mit einem starken Agenturpartner
Suchen Sie sich eine Agentur, die strategisch an Ihren Unternehmenszielen orientiert arbeitet:

  • die Sie mit aktuellen und profunden Consumer- und Entscheider-Insights dabei unterstützt, Ihre Marketingmaßnahmen effektiver zu gestalten
  • die die ständig wachsenden Kommunikationskanäle und Berührungspunkte optimiert und die wirkungsvollsten auswählt
  • die über Disziplinen, Kanäle, Medien und Länder hinweg Spezialisten integriert, damit Effizienzpotenziale realisiert werden können
  • und die sich daran messen lässt, wie effektiv und effizient sie Ihre Probleme löst

Gute Agenturpartner machen so was. Sie verstehen sich als kreative Unternehmensberater und bieten Lösungen an. Auch und gerade in Krisenzeiten. Fordern Sie sie und bauen Sie gemeinsam Windmühlen.