Wächter stärkt Holz und VHD

Dämmen mit Holz? Wohngesund und nachhaltig? Davon haben viele private Bauherren noch nichts gehört. Mit der Holzfaser gibt es im Bereich Dämmstoffe eine ökologisch nachhaltige Alternative.

Das Konzept und die Kampagnengestaltung, mit denen die Wächter Gruppe den Kunden gewonnen hat, zielt darauf ab, Holzfaserdämmstoffe bekannter zu machen und über die Vorteile der nachhaltigen Wärmedämmung aufzuklären. „Das Bewusstsein für nachhaltiges Bauen und Sanieren ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Da knüpfen wir an und zeigen, dass es mit der Holzfaser im Bereich Dämmstoffe eine ökologisch nachhaltige Alternative gibt“.

Um das zu erreichen haben die Werber, Onliner und PR und Media-Verantwortlichen der Agenturgruppe gemeinsam eine integrierte Kampagne entwickelt, mit Anzeigen in Publikumsmedien, einer neuen Website für die Bauherren und mit PR-Aktivitäten auch in der Tagespresse. Dazu gehören praxisnahe Berichte über Referenzprojekte, Interviews mit unabhängigen Sachverständigen und Tipps von ausgewiesenen Experten.

Der Verband der Holzfaserstoffe (VHD), eine Vereinigung aller namhaften Hersteller von Holzfaserdämmstoffen und Wärmedämmverbundsystemen mit Holzfaser, wurde 2003 gegründet und wendet sich mit seiner neuen Kampagne erstmals an Endverbraucher – die privaten Bauherren. Denn sie sind es, die letztlich darüber entscheiden, welches Material sie für ihren Bau oder ihre Sanierung einsetzen möchten. Die Produktpalette eröffnet dabei alle Möglichkeiten: Holzfaserdämmstoffe eignen sich für Dächer und Fassaden, Böden, Decken und Wände.